CLASSICAL BEAT

OPENING

»Feuer I – Allegro con Fuego«

Luciano Supervielle, Montevideo - Piano, Elektronik & Komposition

Franz Danksagmüller - Gulliphon, Elektronik & Komposition
CLASSICAL BEAT Festival Ensemble, Bernd Ruf - Leitung
Kleynjans Ensemble, Clemens Völker - Leitung
VIDEO INSTALLATIONEN:  Agustino Ferrando, Montevideo

Wenn der Klangkünstler Franz Danksagmüller mit seinem Gulliphon das Festival eröffnet, quasi das Festival-Feuer entzündet, entsteht die mit Spannung und Neugierde aufgeladene Stimmung, um die besondere Musik von Luciano Supervielle aufzunehmen. Der uruguayische Ausnahmepianist ist ein Pionier in der Verbindung von klassischem Klavierspiel und aktuellen Elektrosounds. Seine Musik ist zugleich poetisch und groovig, an die Tradition romantischer Klaviermusik des 19. Jahrhunderts anknüpfend und zugleich vom amerikanischen Minimalismus beeinflusst. In seinen Klängen fließen die Zeiten zusammen: Musik von heute.  

Das Hamburger Ensemble Kleynjans spielt in seiner außergewöhnlichen Kombination aus mehreren Gitarren und Schlagwerk Neue Musik ab 1960, die auch die Grenzen zur populären Musik überwindet. In „Odem az Fars“ (2017) von Shadi Kassaee integriert das Ensemble Live-Einspielungen digitaler Soundschnipsel.













Dienstag, 22. Mai 2018


Beginn 19:30 Uhr


Laeiszhalle, Kleiner Saal, Hamburg


Luciano Supervielle


VVK: € (je nach Kategorie)
€ 24,50 / € 17,50 / € 11,50 /
€ 8,50 / Kinder bis 14 Jahre: Eintritt Frei

Der Vorverkauf hat leider noch nicht Begonnen

Sie haben dennoch die Möglichkeit Ihre Karte zu reservieren.
Bitte melden Sie sich telefonisch im Festival Büro unter:
Telefon +49 4521 7906213
oder schreiben Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


CLASSICAL BEAT

OPENING

»Feuer II – Ouvertüre«

Etienne Abelin, Basel – Violine und Leitung

Gregor Hübner, New York - Violine & Komposition
Sven Klammer, Lübeck - Trompete & Komposition
Doug Perry, New Haven - Percussion
Monika Roscher, München - Gitarre & Komposition
CLASSICAL BEAT Festival Ensemble

Ausgehend von Händels Feuerwerksmusik präsentieren unter der Leitung von Etienne Abelin das CLASSICAL BEAT Festival Ensemble und Solisten aus New York, New Haven und München Rekompositionen und Improvisationen, die eigens für das Festival geschrieben und konzipiert wurden.

Der Schweizer Geiger und Dirigent Etienne Abelin ist Visionär und Bewahrer zugleich. Aus der tiefen Überzeugung, dass die Werte klassischer Traditionen heute aktueller sind als je zuvor, zählt er zu den Mitbegründern und Vorreitern einer Reform-Bewegung, die als „Indie-Classical“ international große Aufmerksamkeit erfährt.












Dienstag, 22. Mai 2018


Beginn 20:00 Uhr


St. Nikolai Kirche,
Burg auf Fehmarn


ETIENNE ABELIN


VVK: € (freie Sitzplatzwahl)
€ 14,50 - ermäßigt: € 8,50
Kinder bis 14 Jahre: Eintritt fei

CLASSICAL BEAT

OPEN AIR

»Feuer III – Menuet am Strand«

Monika Roscher, München - Gitarre & Komposition

Gregor Hübner, New York - Violine & Komposition
Sven Klammer, Lübeck - Trompete & Komposition
Doug Perry, New Haven - Percussion

CLASSICAL BEAT Festival Ensemble
Etienne Abelin, Basel – Violine & Leitung
Anschließend am Strand und später im Hamptons:
DJ - Kinder dieser Küste

Klassik, Indie Classical & Lounge, Anklänge an Händel, groovige Beats und viel Lust an der Improvisation laden beim Feierabendkonzert am Strand zum Lauschen und Chillen. Klangliche Überraschungen sind garantiert, wenn die Echo Jazz Gewinnerin Monika Roscher die Leitung des Abends übernimmt. Im letzten
Jahr hatte sich die in den USA als Rising Star gefeierte Independent-Gitarristin
bei der Jazz Baltica mit einem furiosen Konzert dem Publikum im Norden bereits vorgestellt.












Mittwoch, 23. Mai 2018


Beginn 18:30 Uhr


Hamptons,
Strandallee 142 b, Scharbeutz


Monika Roscher


Eintritt frei

Die Höhe des Eintritts
bestimmen Sie selbst durch
Ihre Spende am Ausgang
CLASSICAL BEAT

IN CONCERT

»Feuer IV – buxtehude_21«

Bernd Ruf, Lübeck - Sopransaxophon
Franz Danksagmüller, Lübeck – Orgel, Gulliphon & Live-Elektronik

CLASSICAL BEAT Festival Ensemble

Die Zusammenarbeit zwischen Bernd Ruf und Franz Danksagmüller, zwei Kollegen der Musikhochschule Lübeck, begann im Buxtehude-Jahr 2007. Sie entwickelten Komprovisationen über Werke von Buxtehude, Tunder, Bach und Händel mit der Intention, die Wirkung der Musik jener Zeit in der Gegenwart erfahrbar zu machen. Mit den musikalischen Mitteln von heute befreien sie die Original-Partitur von ihrer Patina, offenbaren ihren Kern und setzen sie neu zusammen. So entsteht ein faszinierendes klangliches Destillat, welches zeitepochales Denken auflöst.
Franz Danksagmüller ist international einer der innovativsten Musiker.
Zuletzt mit John Malkovich auf Europatournee wecken vor allem seine auf Elektronik basierenden neu erfundenen Musikinstrumente - wie z.B. das Gulliphon - große Aufmerksamkeit.
Bernd Ruf, Grammy-Nominee und Gewinner des asiatischen Golden Melody Awards, gilt als Pionier im Bereich Classical Crossover und als Institution für grenz- und genreüberschreitende Projekte und Begegnungen mit Musikern aus unterschiedlichen Kulturkreisen.












Mittwoch, 23. Mai 2018


Beginn 19:30 Uhr


Michaeliskirche, Eutin


BERND RUF
FRANZ DANKSAGMÜLLER


VVK: € (freie Sitzplatzwahl)
€ 14,50 - ermäßigt: € 8,50
Kinder bis 14 Jahre: Eintritt frei

CLASSICAL BEAT

OPEN AIR

»Feuer V – Klangwelten«

Gregor Hübner, New York - Violine & Komposition

Sven Klammer, Lübeck - Trompete & Komposition
Doug Perry, New Haven - Percussion
Monika Roscher, München - Gitarre & Komposition

CLASSICAL BEAT Festival Ensemble,
Etienne Abelin, Basel – Violine & Leitung


Gregor Hübner ist nicht nur Wandler zwischen musikalischen Welten, er pendelt auch zwischen New York und München. Mit vielen Preisen ausgezeichnet, für den Grammy nominiert, zuletzt mit dem „Grand Prize – New York Philharmonic’s New World Initiative Composition Challenge“ geehrt: Gregor Hübners Musik knüpft am musikalischen Expressionismus an, öffnet
sich für loungige Beats, schafft Raum für Jazzimprovisationen und
inspiriert den Eutiner Garten am frischen Wasser zur lebendigen Quelle neuartiger Klänge.












Donnerstag, 24. Mai 2018


Beginn 18:30 Uhr


Garten am frischen
Wasser, Eutin


Gregor Hübner,
New York


Eintritt frei

Die Höhe des Eintritts
bestimmen Sie selbst durch
Ihre Spende am Ausgang
CLASSICAL BEAT

WERKSTATT

»Feuer VI – Afterwork«

Poems for Jamiro
Agong, Taipei - Piano, Viola, Elektronik & Komposition

CLASSICAL BEAT Festival Ensemble
DJ - Kinder dieser Küste

Poems for Jamiro ist ein Indie-Pop/Electro-Duo aus Hamburg. Ihre Musik hat Nina und Laila binnen kurzer Zeit über die Grenzen Deutschlands hinaus und bis nach Island geführt. Mit Hilfe von Elec-tro-Loops, Synthesizern, Gitarre und nicht zuletzt ihrem zweistimmigen Gesang gelingt ihnen ein Sound voller Zauber, der das Publikum in großes Staunen versetzt.  

Agong ist Pianist der taiwanesischen Number One Band “Sodagreen”, die sich aufgrund ihres zuletzt unglaublichen Erfolgs in Asien aktuell gleich drei Sabbatjahre gönnt. Das ermöglicht Raum für Soloprojekte und so präsentierte Agong im März diesen Jahres in Taipei sein Soloprojekt “Expectation” mit Musik, die zwischen klassisch-romantischer Klaviermusik, asiatischem Melos und Elektropop balanciert.












Donnerstag, 24. Mai 2018


Beginn 20:00 Uhr


SEAT-Werkstatt,
Autohaus am Bungsberg,
Industriestraße, Eutin


POEMS FOR JAMIRO,
Agong, TaipEi


Eintritt frei

Die Höhe des Eintritts
bestimmen Sie selbst durch
Ihre Spende am Ausgang
CLASSICAL BEAT

SILENT MOVIE

»Feuer VII – Der Golem, wie er in die Welt kam«

Franz Danksagmüller, Lübeck – Komposition, Orgel, Live-Elektronik
Gregor Hübner, New York - Violine
Sven Klammer, Lübeck - Trompete
Doug Perry, New Haven - Percussion
Monika Roscher, München – Gitarre
CLASSICAL BEAT Festival Ensemble, Bernd Ruf - Leitung

Der Stummfilm „Der Golem, wie er in die Welt kam“ von Paul Wegener und Carl Boese aus dem Jahr 1920 gilt als einer der prägendsten und erfolgreichsten Filme seiner Zeit. Kein Wunder, denn die Idee der Erschaffung künstlichen Lebens löst in jeder Generation eine große Faszination aus. Gerade heute, in Zeiten der Erforschung und Entwicklung künstlicher Intelligenzen, wirkt die Geburt des aus Lehm gestalteten künstlichen Menschen Golem durch den Rabbi Löw aktueller denn je. Bei der an diesem Film/Konzertabend in großen Teilen zum Film improvisierten Musik handelt es sich um eine Erstaufführung, die das komplette emotionale Spektrum von der Hoffnung auf endloses Glück bis zur zerstörerischen Enttäuschung unterstreicht.












Freitag, 25. Mai 2018


Beginn 19.00 Uhr


St. Marien zu Lübeck


CLASSICAL BEAT
Solisten & Ensemble


VVK: Normalpreis € 12,00 -
ermäßigt: € 7,60 -
Kinder bis 14 Jahre: Eintritt frei

CLASSICAL BEAT

CLUB NIGHT

»Feuer VIII – Explosiv«

MHL Bigband & MHL PopsChor goes Electro
Michael Knarr, Kristoph Krabbenhöft, Jon Klein
Leitung: Bernd Ruf

Classical Beat Jam Session mit
Gregor Hübner, New York - Violine
Sven Klammer, Lübeck - Trompete
Doug Perry, New Haven - Percussion
Monika Roscher, München - Gitarre
CLASSICAL BEAT Festival Ensemble

Classical Beat Electronic Dance Night
JEN, Jon: Drums and Electronics, Emre: Bass
Norman: Samples / EFX
DJ - Kinder dieser Küste

Die Bigband der Musikhochschule Lübeck, verstärkt durch den MHL Pops Chor, präsentiert ihr neues Elektroprojekt, welches sie im Herbst 2017 auf dem internationalen Jazzfestival Taichung / Taiwan aus der Taufe hob. Anschließend jammen die CLASSICAL BEAT Artists auf Dance Beats und der Lübecker Geheimtipp JEN lässt mit seiner Electronic Dance Music (EDM) den Puls explodieren. Ein gepflegtes „Kinder dieser Küste“ Techno-Set nutzt den Schwung und rundet den Abend ab.
















Freitag, 25. Mai 2018


Beginn 22:30 Uhr


treibsAND, Lübeck


MHL Big-Band


Nur Abendkasse:
Ganze Nacht   € 10,00
Tanz Karte      €   5,00
(ab 01:00 Uhr)

CLASSICAL BEAT

FINALE

»Feuer IX – Feuerwerk«

Luciano Supervielle (Montevideo) & Agong (Taipei): Piano, Elektronik & Komposition
Franz Danksagmüller (Lübeck): Gulliphon, Elektronik & Komposition
Gregor Hübner (New York): Violine & Komposition
Sven Klammer (Lübeck): Trompete & Komposition
Doug Perry, New Haven - Percussion
Monika Roscher (München): Gitarre & Komposition
CLASSICAL BEAT Festival Ensemble

Bernd Ruf, Lübeck - Leitung

VIDEO INSTALLATIONEN:  Agustino Ferrando, Montevideo

Georg Friedrich Händels “Music for the Royal Fireworks” funkelt und strahlt zeit- und grenzenlos. In Rekompositionen, Improvisationen und Soundscapes erlebt Händel ein Comeback als Avantgarde-PopArtist im furiosen Finalkonzert des Festivals mit allen beteiligten Künstlern.













Samstag, 26. Mai 2018


Beginn 19.30 Uhr


Schuppen 6, Lübeck


CLASSICAL BEAT
Solisten & Ensemble


VVK: € (freie Sitzplatzwahl)
€ 14,50 - ermäßigt: € 8,50
Kinder bis 14 Jahre: Eintritt frei

CLASSICAL BEAT

FEsTIVAL IN SCHWEDEN

»Allegro con Fuego«

Robert Bennesh, Lund - Orgel
Luciano Supervielle, Montevideo - Klavier
mit dem Lund Symphonieorchester
CLASSICAL BEAT Solisten & Ensemble













Sonntag, 27. Mai 2018


Beginn 14.30 Uhr


Domkirche
Lund/Schweden


Robert Bennesh
Luciano Supervielle


CLASSICAL BEAT

Festival in den Niederlanden

»Programm folgt«














Samstag, 23. Juni 2018


Beginn 19:00 Uhr


Groningen/
Niederlande


Programm folgt


CLASSICAL BEAT

Festival in Dänemark

»Programm folgt«














Freitag, 24. August 2018


Beginn 19:30 Uhr


Nykøbing/
Dänemark


Programm folgt


CLASSICAL BEAT

Schul-Projekt

Flohmarkt »Stöbern & Shaken«

Brendan Lewes und Tobias Lemberger
Aggregat, Dj FRIZ

Organisator ist die Berufsschulklasse der Hanse-Schule Lübeck zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau im 2. Lehrjahr. Alle involvierten Schüler kommen aus Betrieben in Kiel, Flensburg, Husum und Umgebung. Unter dem Motto „Feiern gehen und etwas Gutes tun!“ sorgt Stöbern & Shaken in Kooperation mit dem CLASSICAL BEAT FESTIVAL für Musik, Tanz, kulinarische Köstlichkeiten und fantastische Unterhaltung.

Ab 18:00 Uhr öffnen sich für alle Flohmarkt- und Partypeople die Türen zur Kieler Pumpe. Denn an diesem Abend steht nicht nur die Musik im Mittelpunkt! Stöbern & Shaken bietet auch einen Flohmarkt, auf dem Sie besondere Schätze und schöne Highlights finden können - und das bei mitreißender Musik!
Das Trio Aggregat spielt Electro und Minimal Music live, ausgestattet mit drei analogen Synthesizern und elektronischen Effekten. Dabei benutzt die Band ein akustisches Cello, das sie digital verändern und filtern, und damit neue Sounds kreieren kann. Den Beat legt ein klassisches Schlagzeug versetzt mit elektronischen Drumssounds.













Freitag, 25. Mai 2018


Beginn 18.00 Uhr


Die Pumpe e.V.,
Kiel, Haßstraße 22


AGGREGAT
DJ FRIZ


Abendkasse € 3,00