"Von Lübeck nach Havanna"

Gregor Huebner und Ilja Ruf


Di | 26. Juli | 20:30 - 22:30 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr

Ballsaal ATLANTIC Grand Hotel Travemünde

Zu unserer Ticket-Seite

Sponsor

Besetzung

  • CLASSICAL BEAT Orchester | Leitung: Bernd Ruf

Das Classical Beat Festival präsentiert sich im Sommer 2022 lateinamerikanisch. Ausgehend von der früheren Welthandels- und Hansestadt Lübeck startet das Classical Beat Orchester auf Weltreise nach Kuba. Zwei Generationen deutscher Komponisten, Prof. Gregor Huebner und der junge Pianist und mehrfache Jazzpreisträger Ilja Ruf zeichnen musikalisch ihre Eindrücke und Perspektiven von Lübeck und Havanna. Zwei seltene Besetzungen stehen im Zentrum dieses besonderen Konzerts. Ilja Ruf komponierte ein Concertino für Klavier und Big Band, welches in seiner stilistischen Breite einen Hinweis auf die Diversität und Offenheit der Hansestadt gibt. Gregor Huebner zeigt zunächst mit seinen Cuban Impressions – mit dem New Yorker Sirius Quartett als Solisten – Eindrücke aus Kuba. Zudem schuf Huebner eines der äußerst seltenen Solo-Orchesterwerke für Congas. In seinem Conga Concerto durchdringen sich klassische Streicher und kubanische Grooves bis sie miteinander eng verwoben das Publikum vom Lübecker Holstentor in Havannas Café Cantante am Revolutionsplatz entführen.


Künstlerbeschreibung:

Gregor Huebner

Für Gregor Huebner ist der Einfluss der osteuropäischen Musik in der Musik Südamerikas deutlich hörbar. Hier fühlt er sich wohl. Hier ist er zu Hause. Huebners Erfolgsrezept lautet: "Sauge alles auf, was du erlebst, und konzentriere dich dann auf die Dinge, die dich interessieren. Aber verleugne nie, woher du kommst." So spielen seine eigenen Wurzeln und persönlichen Erfahrungen eine zentrale Rolle in seiner Musik und in seinem Spiel.

Bernd Ruf

Ruf ist Dirigent, Klarinettist und Dozent an der Musikhochschule Lübeck. Er zählt zu den erfahrensten und kreativsten Musikerpersönlichkeiten im Bereich Classical Crossover und gilt als Pionier in der Zusammenführung von Sinfonik mit populären Genres. In seinen Projekten sucht er nach Verbindungen, Verständigungen und Auseinandersetzungen von und mit Musikern aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Sein Engagement als Brückenbauer wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit Platin für PUR Klassik Auf Schalke, mit einer Grammy-Nominierung für ein Album mit Paquito D’Rivera und dem Golden Melody Award für die Zusammenarbeit mit der taiwanischen Band Sodagreen.